Glaubens- und Lebenswege

Dass der Glaube untrennbar mit dem Leben verbunden ist, mit allen Sinnen erfahren werden kann, erleben Sie in den Bildungsangeboten des Helene-Weber-Hauses. Spirituelle Räume öffnen sich für Neugierige, Suchende, Fragende, Zweifelnde und Glaubende. Die verschiedenen Angebote bieten Ihnen:

  • theologisch orientierte Bildungsimpulse, die anregen, einen tiefgehenden Blick auf das Leben zu werfen,
  • spirituell motivierte Anleitungen, die das Gewohnte gezielt hinterfragen oder neu begründen,
  • erlebte Erfahrungen, die deutlich machen, dass Geist und Körper bzw. Seele und Leib zusammengehören.

Angeregt durch die individuelle Erfahrung in der Kursgemeinschaft schaffen Sie sich ein gedankliches und emotionales Fundament, das Ihnen hilft, nicht nur familiäre, sondern auch gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen. Besonders hinweisen möchten wir Sie auf die Angebote im Bereich Ehrenamtliche Dienste in Gottesdienst und Gemeinde. Diese Bildungsarbeit ist uns gemeinsam mit dem Bistum Aachen und dem Büro der Regionaldekane ein besonderes Anliegen. Sie werden finanziert durch das Bistum Aachen. Gestaltet und durchgeführt werden Sie in enger Zusammenarbeit mit dem Büro der Regionaldekane für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land.

Kursangebote >> Glauben >> Glaubens- und Lebenswege

Glaubens- und Lebenswege

Kursangebote
Abschied für immer!

Wie Kinder Tod und Trauer erleben – ein Elternabend


Der Tod gehört zum Leben, manchmal auch zum Leben von Kindern. Der sensible Umgang mit trauernden Kindern, die mit Tod und Trauer anders umgehen als Erwachsene, wird erörtert, Sie erhalten wichtige Informationen und Tipps im Umgang mit trauernden Kindern, außerdem werden Ihnen altersadäquate Materialien, Rituale und Bücher vorgestellt. Im gemeinsamen Gespräch tauschen Sie sich aus. Es erleichtert Ihnen, neben den Informationen, die Bedürfnisse des Kindes zu erkennen und somit auch den passenden Umgang mit dem trauernden Kind.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Auf dem Matthiasweg von Aachen nach Trier

1. Teilstück von Aachen nach Hellenthal


Einige Tage in einer Gruppe Pilgern heißt: - mich dem Weg, der Landschaft und dem Wetter aussetzen, - mein Tempo verlangsamen, - meinen Körper intensiv wahrnehmen, - merken, was ich wirklich brauche und worauf ich verzichten kann, - mich mit anderen auf dem Weg erleben, - offen zu sein um Neues zu entdecken, - Gehend meditieren und beten Sie gehen mit Ihrem gesamten, möglichst kleinen Gepäck!

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Auf dem Weg zum Mariendom Neviges

Zeit unseres Lebens sind wir unterwegs. Aufbrechen, ankommen, weggehen, weitergehen - das sind Grundmotive unseres Lebens. Deshalb ist Pilgern Sinnbild für unseren Lebensweg. Über das Leben anhand des Wegmotivs nachdenkend pilgern Sie vom Turm der romanischen Kirche in Gruiten zum Mariendom Neviges. Von dort geht es weiter nach Beyenburg zur Klostrekirche St. Maria Magdalena. Die drei Tagesetappen sind jeweils ca. 15 km lang und erfordern keine besondere Kondition, Freude am Wandern durch die schöne Natur des Bergischen Landes sollte genügen. Neben Informationen zu den Sehenswürdigkeiten die am Weg liegen, werden mehrmals täglich spirituelle Impulse vorbereitet. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Quartieren. Kein Gepäcktransport - alles zum Leben Notwendige nehmen Sie im Rucksack mit.


Zeit unseres Lebens sind wir unterwegs. Aufbrechen, ankommen, weggehen, weitergehen - das sind Grundmotive unseres Lebens. Deshalb ist Pilgern Sinnbild für unseren Lebensweg. Über das Leben anhand des Wegmotivs nachdenkend pilgern Sie vom Turm der romanischen Kirche in Gruiten zum Mariendom Neviges. Von dort geht es weiter nach Beyenburg zur Klostrekirche St. Maria Magdalena. Die drei Tagesetappen sind jeweils ca. 15 km lang und erfordern keine besondere Kondition, Freude am Wandern durch die schöne Natur des Bergischen Landes sollte genügen. Neben Informationen zu den Sehenswürdigkeiten die am Weg liegen, werden mehrmals täglich spirituelle Impulse vorbereitet. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Quartieren. Kein Gepäcktransport - alles zum Leben Notwendige nehmen Sie im Rucksack mit.


Zeit unseres Lebens sind wir unterwegs. Aufbrechen, ankommen, weggehen, weitergehen - das sind Grundmotive unseres Lebens. Deshalb ist Pilgern Sinnbild für unseren Lebensweg. Über das Leben anhand des Wegmotivs nachdenkend pilgern Sie vom Turm der romanischen Kirche in Gruiten zum Mariendom Neviges. Von dort geht es weiter nach Beyenburg zur Klostrekirche St. Maria Magdalena. Die drei Tagesetappen sind jeweils ca. 15 km lang und erfordern keine besondere Kondition, Freude am Wandern durch die schöne Natur des Bergischen Landes sollte genügen. Neben Informationen zu den Sehenswürdigkeiten die am Weg liegen, werden mehrmals täglich spirituelle Impulse vorbereitet. Die Unterbringung erfolgt in einfachen Quartieren. Kein Gepäcktransport - alles zum Leben Notwendige nehmen Sie im Rucksack mit.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Auf den Spuren bekannter Frauen

Wanderung und Treffen zum Weltfrauentag


Auf dem Spaziergang durch die Altstadt von Aachen erfahren Sie etwas über Königinnen, Politikerinnen, reiche und arme Frauen, Ordensleute und Trümmerfrauen.
Sie können einen Blick in ein Kloster werfen.
Zum Abschluss ist Gelegenheit zu einem netten Austausch.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Auf den Spuren von Pauline

Die Wanderung beginnt mit einer Besichtigung und Informationen zur Kirche in Berensberg, der Heimatkirche der Referentin. Anschließend wandern Sie auf den Spuren von Napoleons Schwester Pauline, nach dieser das Paulinenwäldchen benannt ist. Napoleon`s Schwester weilte einige Male in Aachen zur Kur. Die Wanderung dauert ca. 3 Std. inklusive eines kleinen Imbisses.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Begleitung und Fortbildung

Für Ehrenamtliche in den verschiedenen liturgischen Diensten


Für Ehrenamtliche in den verschiedenen liturgischen Diensten gibt es seitens der Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land in Zusammenarbeit mit dem Forum Helene-Weber-Haus für Lektorinnen und Lektoren, Kommunionhelfer/innen und Krankenkommunionhelfer/innen, Gottesdienst- und Begräbnisdienstbeauftragte wieder zahlreiche Angebote, die der Besinnung, dem Austausch und der Fortbildung dienen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Büro der Regionaldekane, oder bei Dietmar Jordan, Telefon: 0241/4790111, E-Mail: dietmar.jordan@bistum-aachen.de, pastoraler Mitarbeiter im Büro der Regionaldekane, Postanschrift: 52066 Aachen, Eupener Straße 134. Einladungen werden direkt an den jeweiligen Adressatenkreis verschickt, soweit er dem Büro der Regionaldekane bekannt ist. Sie finden diese Angebote auch im Internet auf www.kirche-im-raum-aachen.de unter „Veranstaltungen aus den Regionen", dort unter „Veranstaltungen für Ehrenamtliche in Liturgischen Diensten".
Veranstaltungsorte sind das Katechetische Institut, Eupener Straße 132 in Aachen oder auch pfarrliche Räumlichkeiten in beiden Regionen.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Ehrenamt - Ehrensache

Informationsabend


Das bürgerschaftliche Engagement bleibt ein wichtiges, sehr verbindendes Element unserer Gesellschaft. Die erste Ehrenamtsbeauftragte der Stadt Stolberg, Frau Hildegard Nießen, ist Ansprechpartnerin für alle Ehrenamtlichen. Dieser informative Vortrag beleuchtet die Vielfalt und die Notwendigkeit der ehrenamtlichen Arbeit mit dem Ziel, noch mehr Menschen für den freiwilligen Einsatz zu motivieren.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Ein kleines Stück Jakobsweg...

Wie mag es gewesen sein, wenn im Mittelalter sich die Menschen auf Pilgerschaft begaben.. Wir wollen das nachspüren..
Zünden im Dom zu Aachen die 1.Kerze an und begben uns auf den Weg über die Jakobstraße Richtung Gulpen/NL
Die Strecke umfasst ca. 16 km, mit Pausen sind wir fast 5 Std. unterwegs

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Frühstück für Trauernde

Sie sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit anderen Teilnehmern, die einen geliebten Menschen verloren haben, ein gemütliches Frühstück zu genießen. Sie lernen neue Teilnehmer kennen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und haben die Möglichkeit, je nach individuellem Bedürfnis, über verschiedene Themen miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Interessen zu entdecken.


Sie sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit anderen Teilnehmern, die einen geliebten Menschen verloren haben, ein gemütliches Frühstück zu genießen. Sie lernen neue Teilnehmer kennen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und haben die Möglichkeit, je nach individuellem Bedürfnis, über verschiedene Themen miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Interessen zu entdecken.


Sie sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit anderen Teilnehmern, die einen geliebten Menschen verloren haben, ein gemütliches Frühstück zu genießen. Sie lernen neue Teilnehmer kennen, die sich in einer ähnlichen Situation befinden und haben die Möglichkeit, je nach individuellem Bedürfnis, über verschiedene Themen miteinander ins Gespräch zu kommen und gemeinsame Interessen zu entdecken.

» Informationen, Kursdetails, Termine

Führung durch das Hospiz am Iterbach

Herzlich Willkommen im Hospiz am Iterbach. Haben Sie das neue Aachener Hospiz schon kennengelernt? Wir laden Sie ein, sich über hospizliches Arbeiten zu informieren und die neue Einrichtung am Iterbach in Augenschein zu nehmen. All Ihre Fragen zu hospizlich-palliativer Arbeit und zu unserer konkreten Einrichtung sind uns willkommen.


Herzlich Willkommen im Hospiz am Iterbach. Haben Sie das neue Aachener Hospiz schon kennengelernt? Wir laden Sie ein, sich über hospizliches Arbeiten zu informieren und die neue Einrichtung am Iterbach in Augenschein zu nehmen. All Ihre Fragen zu hospizlich-palliativer Arbeit und zu unserer konkreten Einrichtung sind uns willkommen.


Herzlich Willkommen im Hospiz am Iterbach. Haben Sie das neue Aachener Hospiz schon kennengelernt? Wir laden Sie ein, sich über hospizliches Arbeiten zu informieren und die neue Einrichtung am Iterbach in Augenschein zu nehmen. All Ihre Fragen zu hospizlich-palliativer Arbeit und zu unserer konkreten Einrichtung sind uns willkommen.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Grundkurs Begräbnisdienst

Der Grundkurs Begräbnisdienst dient dazu, Frauen und Männer aus den Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land darauf vorzubereiten (mit Zustimmung der Pfarrei), diesen Dienst in der und für die Gemeinde zu tun. Durch den zuständigen Pfarrer kann dann mit Zustimmung des Pfarrgemeinderates die bischöfliche Beauftragung zum Begräbnisdienst in der Gemeinde beantragt werden.
Wenn es in Ihrer Pfarrei Bedarf für die Teilnahme an einem solchen Ausbildungskurs gibt, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an das Büro der Regionaldekane, Telefon: 0241/4790105, Postanschrift: 52066 Aachen, Eupener Straße 134.
Nach Abschluss des Kurses wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.
Der Kurs ist gebührenfrei. Die entsendenden Pfarreien werden gebeten, den Kostenbeitrag für die Verpflegung an den Samstagen und das Arbeitsmaterial für die Teilnehmer/innen zu übernehmen. Bei Bedarf können Kurse oder Schulungen auch für andere liturgische Dienste durchgeführt werden.
Seit Herbst 2016 werden auch Begleitungs- und Fortbildungsangebote für Beauftragte im Begräbnisdienst angeboten/p>

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Grundkurs Gottesdienstgestaltung und -leitung

Der Grundkurs Gottesdienstgestaltung und -leitung fördert die Befähigung von Gemeindemitgliedern aus den Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land, Gottesdienste (insbesondere Wort-Gottes-Feiern) vorzubereiten und zu leiten.
Durch den jeweils zuständigen Pfarrer kann dann - mit Zustimmung des Pfarrgemeinderates - die bischöfliche Beauftragung zu diesem gemeindlichen Dienst beantragt werden.
Wenn es in Ihrer Pfarrei Bedarf für die Teilnahme an einem solchen Ausbildungskurs gibt, wenden Sie sich bitte für weitere Informationen an das Büro der Regionaldekane, Telefon: 0241/4790105, E-Mail: marielies.schwering@bistum-aachen.de, Postanschrift: 52066 Aachen, Eupener Straße 134.
Nach Abschluss des Kurses wird eine Teilnahmebestätigung ausgestellt.
Der Kurs ist gebührenfrei. Die entsendenden Pfarreien (bzw GdGs) werden gebeten, den Kostenbeitrag für die Teilnehmerverpflegung an den Samstagen und für die Werkbücher zu übernehmen.

» Informationen, Kursdetails, Termine

Herbst

Fortbildung für ehrenamtliche Mitarbeiter/innen in der offenen Altenarbeit in Kooperation mit dem Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land


0

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Hospizarbeit - Reflexion neuer Aspekte dieses Ehrenamtes

Fortbildung in Kooperation mit dem ambulanten Hospizdienst Eschweiler/Stolberg e.V.


Ehrenamtliche Hospizhelfer/innen haben eine besondere Aufgabe: Sie möchten ermöglichen, dass Schwerstkranke und Sterbende in ihren letzten Stunden noch viel Leben haben. Um diese Aufgabe wahrnehmen zu können, ist die Reflexion der eigenen Hospizareit wichtig, weil sich die Anforderungen, denen sich die Ehrenamtler/innen stellen müssen, von Besuch zu Besuch verändern können. In Gruppen- wie Einzelgesprächen, in kollegialer Beratung und in der Weitergabe von bewährten Erfahrungen wie auch neuen Erkenntnissen wird die Hospizarbeit analysiert, werden die eigenen Leistungen in der Begleitung und Betreuung betrachtet.

» Informationen, Kursdetails, Termine

Ich würde so gerne versöhnt von den Eltern Abschied nehmen!

Für erwachsene Töchter und Söhne, deren Eltern pflegebedürftig werden.


Der Anspruch, für unsere älter werdenden Eltern verantwortungsbewusst und liebevoll da zu sein, wird oftmals von Verstrickungen aus der Vergangenheit erschwert. Gefühle wie Wut, Enttäuschung oder alte Verletzungen können den letzten Lebensabschnitt der Eltern überschatten und die Beziehung zu den erwachsenen Kinder belasten. Dieses Angebot richtet sich an Töchter/Söhne, die verstehen möchten, wie diese Gefühle entstehen konnten, um dann den Zugang zu den Eltern zu erleichtern.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Kontemplation - Weg der christlichen Mystik

"Wolke des Nichtwissens" - Kontemplationslinie Willigis Jäger


Einführung in die Kontemplation Kontemplation ist der christlich mystische Weg, der in die Erfahrung des göttlichen Urgrundes führt. Für das christliche Mönchtum des Mittelalters war Kontemplation die schweigende Erfahrung der Gegenwart Gottes als des "Wesens jenseits aller Formen" (Meister Eckehart). Wesenszüge des kontemplativen Weges finden sich in der Mystik verschiedener Religionen, u. a. im Judentum, Christentum, Islam, Hinduismus und Buddhismus. Für die praktische Übung der Kontemplation orientieren wir uns an der Form des Sitzens in der Stille, wie sie in der christlichen Mystik durch die Jahrhunderte praktiziert wurde. Weitere Elemente sind achtsames Gehen, begleitende Einzelgespräche und Körperwahrnehmungsübungen.

» Informationen, Kursdetails, Termine

Kraftquellen für Seele, Geist und Körper

Wochenende für Trauernde im Kloster Steinfeld, Eifel


Gemeinsam mit Menschen, die auch einen lieben Angehörigen oder Freunde betrauern, werden die Teilnehmer ein schönes, erholsames Wochenende verbringen und Gelegenheit haben, inne zu halten, Gespräche zu führen und Impulse zu erhalten. So werden eigene Ressourcen aktiviert, um gestärkt den eigenen Weg sinnvoll anzunehmen.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Leben mit Demenz

Gruppe für Angehörige und Nahestehende


Im AWO-Sozial- und Begegnungszentrum, im schönen Tagespflegeraum, haben alle Dinge Raum, die im all-täglichen Leben mit einem Menschen mit Demenz für Sie von Bedeutung sind. Neben dem allgemeinen Erfahrungsaustausch erhalten Sie auch von fachkompetenter Seite Informationen zum Krankheitsbild Demenz und Anregungen zum Umgang mit Ihrem erkrankten Angehörigen. Überlastungssituationen werden nicht tabuisiert und Möglichkeiten zur Entlastung im Alltag vorgestellt. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Monatliches Treffen der fraternität

Die Fraternität ist eine Bewegung, in der körperbehinderte, langzeitkranke und auch gesunde Menschen sich gemeinsam aktiv sind. Sie machen sich auf dem Weg für ein Miteinander und Füreinander. Eine solche Gemeinschaft stärkt das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen eines jeden Einzelnen. Die Treffen finden einmal im Monat statt. Auskunft erteilt Helmut Goblet unter 0241-521101.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Neue Benediktinerabtei Kornelimünster

Blick hinter die Mauern und das Leben im Kloster


Das Kloster versteht sich als ein Haus der Glaubensbegegnung. Doch was verbirgt sich hinter den Klostermauern? Tauchen Sie ein in die eigentümliche Atmosphäre und erfahren etwas über das Mönchtum und das Ordensleben der Benediktiner. Nach der Besichtigung der Abteikirche mit den leuchtend bunten Glasfenstern in der Marienrosette von Ernst Jansen-Winkeln und den eindrucksvollen Bildern von Janet Brooks-Gerloff, ist Gelegenheit, bei Kaffee und Kuchen mit einem der Mönche ins Gespräch zu kommen.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Pilgerorte in unserer Umgebung - St. Anna in Düren

Eines der größten Volksfeste im Rheinland ist die Annakirmes in Düren.
Ihr Ursprung liegt in der Verehrung der Marienmutter Anna im Mittelalter. Spannend, wie ein Krimi ist die Geschichte der Annareliquie, die in der Annakirche verehrt wird. Diese Kirche ist wegen ihrer Geschichte und modernen Architektur eine eingehende Besichtigung wert.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Pilgerorte in unserer Umgebung - Mariendom Neviges

Ein einfaches Andachtsbild aus einem Gebetbuch des 17. Jhd. stand am Anfang. Es ziert heute die Mariensäule im Mariendom in Neviges. Wenn man diese Kirche gesehen hat, weiß man, der Weg nach Neviges ins Bergische Land hat sich gelohnt. Auch die beiden im letzten Jahrhundert entstandenen Wallfahrtstätten Kreuzberg und Marienberg mit ihren Stationen sind lohnende Pilgerziele.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Pilgerorte in unserer Umgebung - Franziskaner-Kloster-Vossenack

Kennen Sie die Skulptur " Franziskus- der mit dem Wolf tanzt" oder das Marionettentheater "Franziskus-Nudo"? In Hürtgenwald-Vossenack kann man auf vielfältige Art Franz von Assisi begegnen. Im Kloster-Kultur-Keller wird uns Bruder Wolfgang Mauritz, der Guardian des Kloster, einen Überblick über die Geschichte des Klosters geben und uns Kirche und Kloster zeigen.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Spielfilm: "Eines Tages..."- Das Thema Demenz im Film

In Kooperation mit dem Demenz-Servicezentrum, Regio Aachen/Eifel, Verbraucherzentrale NRW - Beratungsstelle Alsdorf


Gemeinsam mit anderen Filminteressierten, schauen Sie den Spielfilm: "Eines Tages.... zum Thema Demenz. Der Film beschreibt in eindrucksvoller Weise den schleichenden Beginn einer Demenzerkrankung und die damit verbundenen Verunsicherungen der Betroffenen und der betreuenden Angehörigen und den Alltag mit einer fortgeschrittenen Demenz. Im Film spürt Frieder "eines Tages", dass er "schwarze Löcher" in seiner Erinnerung hat; seine Frau und die Kollegen vermuten einen "Burn-out" - Annette und Leon suchen einen Weg für die weitere Betreuung ihrer demenzkranken Mutter. Doch ihre Vorstellungen davon gehen weit auseinander - Jakob lebt schon lange in seiner eigenen Welt. Seine Frau Margot umsorgt ihn liebevoll und vergisst dabei völlig ihr eigenes Leben. Die Beraterin Miriam hilft ihr, einen entscheidenden Schritt zu tun." Nach dem Film sind Sie zu einem Gesprächs- und Informationsaustausch eingeladen.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Trauercafé H

Gruppe für trauernde Angehörige


Trauer um einen geliebten Menschen wird ganz individuell gelebt. Sie ist sehr schmerzhaft und bestimmt über einen langen Zeitraum das Leben und Handeln. Viele Trauernde fühlen sich nicht immer verstanden. Im Trauercafé haben Sie Gelegenheit, Ihre individuellen Erfahrungen mitzuteilen, Ihre Sorgen und Nöte anzusprechen, Kontakte zu anderen zu knüpfen, zuzuhören und Gemeinschaft zu erleben.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Trauercafé Miteinander

Gruppe für trauernde Angehörige


Trauer um einen geliebten Menschen wird ganz individuell gelebt. Sie ist sehr schmerzhaft und bestimmt über einen langen Zeitraum das Leben und Handeln. Viele Trauernde fühlen sich nicht immer verstanden. Im Trauercafé haben Sie Gelegenheit, Ihre individuellen Erfahrungen mitzuteilen, Ihre Sorgen und Nöte anzusprechen, Kontakte zu anderen zu knüpfen, zuzuhören und Gemeinschaft zu erleben. Ein Neueinstieg ist jederzeit möglich!

» Informationen, Kursdetails, Termine

Vorgespräch Trauerwochenende im Kloster-Steinfeld

Kraftquellen für Seele, Geist und Körper


0

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Wandern auf dem Schöpfungspfad

In der zauberhaften Eifellandschaft finden Sie beim Wandern auf dem traumhaften Schöpfungspfad eine gute Gelegenheit zum Abschalten, Riechen von Naturdüften, Innehalten, Ausblicke geniessen... und vieles mehr.
Eine gemeinsame Schlusseinkehr bei Reibekuchen mit Schwarzbrot bei Frau Jöbges macht die Tour komplett.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Wanderung mit Trauernden

Gemeinsam mit Menschen, die einen lieben Angehörigen oder Freunde betrauern, werden Sie sich in einer wunderschönen Landschaft auf neue Wege einlassen und gemütlich wandern. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, die Natur mit ihren Wegen meditativ zu genießen, inne zu halten, Gespräche mit den Teilnehmern zu führen und für sich das Gehen, alleine und in der Gemeinschaft als positive Erfahrung für Seele und Körper kennenzulernen. Der Weg, mit seinen vielen Facetten, bewegt und rührt die Menschen unterschiedlich. Er eröffnet die Chance Gefühle der Freude, Dankbarkeit und Hoffnung zu empfinden. Nach ca. 45 Minuten erreichen Sie das Ziel. Dort wird die Pause mit Kaffee und Kuchen gemütlich genossen, um dann gestärkt den Rückweg anzutreten.


Gemeinsam mit Menschen, die einen lieben Angehörigen oder Freunde betrauern, werden Sie sich in einer wunderschönen Landschaft auf neue Wege einlassen und gemütlich wandern. Unterwegs haben Sie Gelegenheit, die Natur mit ihren Wegen meditativ zu genießen, inne zu halten, Gespräche mit den Teilnehmern zu führen und für sich das Gehen, alleine und in der Gemeinschaft als positive Erfahrung für Seele und Körper kennenzulernen. Der Weg, mit seinen vielen Facetten, bewegt und rührt die Menschen unterschiedlich. Er eröffnet die Chance Gefühle der Freude, Dankbarkeit und Hoffnung zu empfinden. Nach ca. 45 Minuten erreichen Sie das Ziel. Dort wird die Pause mit Kaffee und Kuchen gemütlich genossen, um dann gestärkt den Rückweg anzutreten.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Werkstattgespräche Liturgie

Herzliche Einladung an Interessierte im liturgischen Bereich, sich mit konkreten Fragen der Vorbereitung, Gestaltung und Feier von Gottesdiensten zu beschäftigen. Erarbeiten, Bedenken und Feiern einer Gebetszeit oder eines gottesdienstlichen Elementes, Impulse aus der Liturgiewissenschaft, Reflexion der eigenen (oder erlebten) Praxis sind Merkmale der Werkstattgespräche.
Die Abende sind thematisch eigenständig und können auch unabhängig voneinander besucht werden. Eingeladen sind: Gottesdienst- und Begräbnisdienstbeauftragte, Hauptberufliche im pastoralen Dienst, Priester und Diakone. Möglich ist auch, thematische Abende für den Kreis der Beauftragten Gottesdienstleiter einer GdG „zu buchen“. Die Abende finden dann in Räumen der Pfarrei statt.
NEU: ab Herbst wird es auch Angebote geben für Menschen, die in der Kinder-und Familienliturgie tätig sind
Weitere Informationen erhalten Sie im Büro der Regionaldekane, Telefon: 0241/4790105, Postanschrift: 52066 Aachen, Eupener Straße 134.
Sie finden diese Angebote auch im Internet auf der Internetseite www.kirche-im-raum-aachen.de unter „Veranstaltungen aus den Regionen“, dort unter „Veranstaltungen für ehren- und hauptamtlich Tätige in Liturgischen Diensten“.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Wir trauen uns - Ehevorbereitung

Impuls für den Start in eine christliche Ehe oder verliebt - verlobt - verheiratet


Der Weg in die Ehe führt viele Paare vor den Traualtar. Aber was heißt eigentlich kirchlich heiraten und was wird unter christlicher Ehe verstanden? Neben Ihren Fragen und Anregungen widmet sich der Referent folgenden Themen: • Die Ehe – ein Sakrament • Erwartungen und Ängste • Umgang mit Unterschiedlichkeiten • Wenn aus Paaren Eltern werden • Nähe und Distanz • Gestaltung der Brautmesse

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse
Wortgottesdienst für Demenzkranke, Behinderte, Interessierte und ihre Angehörigen

Eingeladen sind alle Interessierte, Freunde und Angehörige von Menschen mit Demenz, Behinderten und erkrankten Menschen um im gemeinsamen Gottesdienst Trost zu erhalten und Spiritualitat zu leben.


Eingeladen sind alle Interessierte, Freunde und Angehörige von Menschen mit Demenz, Behinderten und erkrankten Menschen um im gemeinsamen Gottesdienst Trost zu erhalten und Spiritualitat zu leben.

» Informationen, Kursdetails, Termine
keine Kurse