lade

Hausordnung

    • Die Bestimmungen der Hausordnung sind für alle Anwesenden in allen Angeboten des Helene-Weber-Hauses e.V. für das jeweilige Angebot in den eigenen Räumen oder in den vom Helene-Weber-Haus e.V. genutzten Räumen verbindlich.
        • Das Helene-Weber-Haus e.V. arbeitet in seinem Leitbild auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes. Es versteht sich als einladendes, offenes Haus. Allerdings dulden wir in unseren Räumen keine Veranstaltungen, die rassistische, sexistische oder die Würde von Menschen verletzende Aussagen tätigen oder Inhalte bearbeiten.
        • Das Helene-Weber-Haus, Kath. Forum für Erwachsenen- und Familienbildung Aachen-Stadt und Aachen-Land e.V., ist als nach WbG NW anerkannte Bildungseinrichtung nach dem Qualitätsmanagement des Gütesiegelverbundes Weiterbildung zertifiziert und durch das Bistum Aachen mit einem eigenen Bildungsauftrag ausgestattet. Daraus ergeben sich die verbindlichen Rahmenbedingungen der jeweiligen Bildungsveranstaltungen.
        • Die vom Helene-Weber-Haus e.V. gestellten EDV-Geräte, Sachausstattungen, Einrichtungen und Räume sind sachgemäß und pfleglich zu behandeln. Veränderungen daran sind nicht zulässig. Verluste oder Beschädigungen sind umgehend dem Helene-Weber-Haus e.V. zu melden.
        • Die Anwesenden sind für Sauberkeit und Ordnung in den Räumen verantwortlich. In den Toilettenanlagen ist auf Hygiene und Sauberkeit zu achten. Sie verlassen die Räume aufgeräumt, Fenster sind zu schließen, benutztes Geschirr ist in die dafür vorgesehene Vorrichtung einzuräumen.
        • Während der Angebote ist das Rauchen in den Unterrichtsräumen sowie in den Fluren verboten. Geraucht wird ausschließlich auf dem dafür vorgesehenen Außengelände. Es ist den Anwesenden untersagt, alkoholische Getränke mitzubringen. Ebenso ist es während aller Angebote des Helene-Weber-Hauses e.V. untersagt, ohne Genehmigung der Leitung Handel zu betreiben, ein Gewerbe auszuüben sowie Flugblätter oder Propagandamaterial zu verteilen.
        • Für Garderobe wird von Seiten des Helene-Weber-Hauses keine Haftung übernommen.
        • Das Helene-Weber-Haus e.V. behält sich vor, Anwesenden Hausverbot zu erteilen, sofern sie vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Pflichten als Anwesende verstoßen. Die Anwesenden haben dem Helene-Weber-Haus einen ggf. entstandenen Schaden zu ersetzen.
        • Das pandemiebedingte Hygienekonzept des Helene-Weber-Haus e.V. ist einzuhal-ten. Der Zutritt zu unseren Häusern sowie zu allen unseren Angeboten in Innenräu-men wird bis auf Weiteres an das Tragen einer medizinischen Maske (auch FFP2-Maske) geknüpft.
        • Für den Aufenthalt in unseren Häusern sowie in allen unseren Angeboten in Innen-räumen wird bis auf Weiteres das Tragen einer medizinischen Maske (auch FFP2-Maske) empfohlen.
        • Die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (sogenannte AHA-Regeln) sollten während des Aufenthaltes in allen Angeboten des Helene-Weber-Haus e.V. angemessen eigenverantwortlich und solidarisch im Sinne der Anlage 1 zur Coronaschutzverordnung des Landes beachtet werden.

      Stolberg, 02.04.2022
      Astrid Natus-Can M.A.
      Geschäftsführung und Leitung

      Hausordnung als Download