Lust auf Kunst - Kunstwerkstatt im Helene-Weber-Haus

nter diesem Motto hat eine Gruppe Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren eine ganze Ferienwoche im Helene-Weber-Haus verbracht. Jeden Tag um 10:00 traf man sich und los ging es. Unter der fachlichen Anleitung der diplomierten Künstlerin Monika Wienges aus Aachen lernten die Kinder eine Vielzahl von künstlerischen Techniken und Materialien kennen. Es wurde gemalt, gezeichnet, gedruckt, modelliert und marmoriert. „Am ersten Tag haben wir Bildermappen als Vorlagen bekommen, die konnten wir dann nachmalen, es gab Tiere und Blumen“ erläutert die achtjährige Evelina. Dazu standen die Künstlerinnen und Künstler ganz professionell an Staffeleien und malten mit Ölfarbe auf Leinwand, die fachgerecht auf Holzrahmen gespannt war.

Zur Technik erklärt Ananstasia (12): „Wir haben gelernt, das man Farben nicht nur nebeneinander sondern übereinander setzen kann und das man immer von hell nach dunkel mischt.“ Auch wie man zum Marmorieren dicke Farbkleckse ineinander setzt und durch Bewegung des Papiers verlaufen läßt, hat alle Kinder interessiert und beachtliche Ergebnisse geliefert.

Mia berichtet von Mosaiken, die mit bunten Steinchen gestaltet wurden. Hier entstanden ganze Landschaften in Holz gerahmt.

„Sogar unser Papier haben wir selber geschöpft“, erläutert sie. Und Evelina beschreibt den Vorgang von Zerreißen des Rohstoffes über das Zerkleinern im Mixer und das Ansetzen im Leim. „ Das hat ziemlich gestunken“ erinnert sich Evelina. Der sechsjährige Jonas präsentiert seine Tuschzeichnungen. Die mit alten klassischen Tuschefedern entstanden sind. Aus dem geschöpften Papier – noch in nassem Zustand wurden „lebende“ Bilder: „Wir haben einfach Kresse in Mustern aufgestreut, die wächst jetzt und muss jeden 2ten Tag besprüht werden, dann haben wir grüne Bilder“

Die kreative Woche endete, wie es sich gehört mit einer Vernissage, zu der die Familien der Kinder bei Häppchen und Getränken die Kunstwerke ihres Nachwuchses bewundern konnten.

„Wir haben viel gelernt und sehr viel Spaß gehabt. Wir würden das immer wieder machen“ darin waren sich die Kinder einig.


 

 


22.10.2018